Geplante Bände

Band 2

StarkVerpixelt3D

Christian Keichel:

STARK VERPIXELT
Was vom Spielen übrig blieb

ca. 300 Seiten (Paperback)
mit farbigen und s/w Abbildungen
erscheint voraussichtlich November 2016

Der langjährige Computerspiel-Journalist und -Essayist Christian Keichel unternimmt in seinem ersten Buch einen Streifzug durch die Geschichte des Computerspiels, das er bis zu seinen Anfüngen in den 1960er-Jahren zurück verfolgt und auf seine Motive, Genres und technischen Besonderheiten untersucht. Sein Schwerpunkt liegt dabei auf den Spielen für Homecomputer der 1970er- bis 1990er-Jahre, die mit ihren »pixeligen« Bildästhetiken jenen Retro-Stil schufen, den heutigen Spiele, auf die Keichels Argumentation hinausläuft, in nostalgischer Verklärung zu zitieren versuchen.

Band 3

Nikita Braguinski:

RANDOM
Die Archäologie der elektronischen Spielzeugklänge

ca. 300 Seiten (Paperback)
mit farbigen und s/w Abbildungen
erscheint voraussichtlich April 2017

Band 4

Stefan Höltgen/Marianna Baranovskaa (Hgg.):

HELLO, I’M ELIZA
Zum 50. Geburtstag eines Chat-Bots

ca. 350 Seiten (Paperback)
mit zahlreichen s/w Abbildungen
erscheint voraussichtlich September 2017

Die Beiträge des Bandes basieren zum Teil auf einer Tagung, die im Oktober 2016 am Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft stattfindet, und versammeln Autoren aus den Bereichen Informatik, Philosophie, Medienwissenschaft und Mediendramaturgie. In den einzelnen Texten werden die Ursprünge des ersten Chat-Bots ELIZA, den Joseph Weizenbaum 1966 am AI-Lab des MIT entwickelte, noch einmal nachvollzogen, Weizenbaums Programmiersprache SLIP vorgestellt und eine erste deutschsprachie Übersetzung seiner Publikation zu ELIZA präsentiert. In Erweiterung des Themas fragen die Autoren, welchen Einfluss ELIZA auf die Computerkultur, die KI-Forschung, die Kulturkritik des Computers und die Kunst hatte.

Band 5

Dietmar Bertling:

COIN-OP
Ataris Spielautomaten

ca. 300 Seiten (Paperback)
mit farbigen und s/w Abbildungen
erscheint voraussichtlich März 2018

Atari ist bekannt dafür, in den 1970er- und 1980er-Jahren faszinierende Spielkonsolen und Heimcomputer samt der zugehörigen Spiele hergestellt zu haben. Ein wesentlicher Grundstein des überragenden Erfolgs von Atari war jedoch der Bereich der Spielautomaten: Mit »Pong« wurde der erfolgreiche Start der von Nolan Bushnell gegründeten Firma überhaupt erst möglich, und es begann der kometenhafte Aufstieg Ataris zum schnellstwachsenden Unternehmen der USA. Unzählige weitere Automaten folgten und sicherten der jungen Firma durch kreative Spielideen, geniale Programmierung und clevere Vermarktung weiteres Wachstum – bis zum Beginn des Niedergangs der nordamerikanischen Arcade-Industrie 1982.

Weitere Bände zu den Themen »BASIC«, »Arcadia 2001« und »Papiermaschinen« sind in Planung.